Amarettini Trüffel – leckeres Rezept für Pralinen zum selber machen

Amarettini-Trüffel

Himmlische Amarettini-Trüffel: Pralinen selber machen leicht gemacht.

Du denkst, Pralinen machen ist schwer? Ganz und gar nicht. Pralinen selber machen ist kinderleicht und geht super schnell. Es kommt nur auf das richtige Rezept an. Es gibt einige Rezepte für Pralinen, die ganz einfach und schnell zu machen sind und vorallem L E C K E R schmecken. Eins von meinen Lieblings-Rezepten stelle ich dir heute vor.

Himmlische Amarettini-Trüffel selber machen

Die Pralinen eigenen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk für Mama, Papa, Oma, Opa, Tante oder Onkel – oder für die beste Freundin, um sie gemeinsam zu genießen. Oder einfach nur als weihnachtliches Mitbringsel. Deine Beschenkten werden Augen machen!

Amarettini Pralinen selber machen, Rezept, Weihnachten

 

Das brauchts du für ca. 40 Amarettini-Trüffel:

200 g Zartbitter Schokolade
100g Crème Fraiche
60 g Amarettini (kleine Mandelkekse)
4 Eßlöffel Amaretto
250 g Kuvertüre

 

Amarettini Pralinen selber machen, Rezept, Weihnachten

Und so geht’s:

1. Bevor du dich ans Schokoladeschmelzen machst, gibst du die Amarettini Kekse in einen Gefrierbeutel, machst alles gut zu und klopfst mit der Hand solange drauf, bis du kleine Brösel hast.

2. Danach hackst du die Zartbitter Schokolade mit dem Messer klein und gibst sie in einen Topf. Jetzt bringst du die Schokolade bei geringer Hitze zum Schmelzen, fügst das Crème Fraiche dazu und verrührst alles. Achte darauf, dass die Schokoladenmasse nicht zu heiß wird. Sonst verbrennt dir die Schokolade.

3. Jetzt kannst du den Amaretto dazugeben und danach verrührst du alles gut. Das riecht jetzt schon sehr lecker!

4. Es entsteht eine glänzende dicke Schokoladenmasse. Die lässt du jetzt etwas auskühlen. Ich stelle die Masse gerne nach draußen, wenn es nicht zu winterlich kalt ist. Dann geht es schneller.

5. Danach legst du die lange Seite/untere Kante einer eckigen Backform mit Frischhaltefolie aus und füllst die Schokoladenmasse langsam in die Backform, so dass eine dreieckige Form entsteht. Am besten, du stützt die Backform etwas ab, damit die Masse in der Kante auskühlen und erhärten kann (ca. 30 min auskühlen lassen).

Amarettini Pralinen selber machen, Rezept, Weihnachten

6. Wenn der dreieckige Schokobarren gut erhärtet ist, kannst du die Kuverüre im Wasserbad langsam schmelzen. Das Wasser darf nicht zu heiß sein. Immer wieder gut umrühren. Wenn die Kuvertüre geschmolzen ist, die festgewordene Schokomasse aus der Form heben und von allen drei Seiten mit Kuvertüre bepinseln. Wichtig dabei ist, dass du den Schokoladenbarren vorher auf Zimmertemperatur bringst (also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen).

7. Jetzt lässt du die Kuvetüre erhärten und schneidest danach dünne Scheiben aus den Schokobarren.

8. Und tatataaaa, deine Amarettini-Trüffel sind fertig!!!

Ich könnte mich in diese Pralinen reinlegen. Ein Gaumenschmaus! Die dreieckige From der Amarettini Trüffel an sich ist schon ein toller Hingucker. Aber wenn du erst mal ein Amarettini Pralinchen probiert hast, werden diese Leckereien aus deiner Weihnachtsbäckerei nicht mehr wegzudenken sein.

 

Amarettini Trüffel Verpackung

Als Verpackung hätte ich noch einen Tipp für dich. Ich habe das Silberpapier von der Schokolade, die ich verwendet habe, aufgehoben und zur Geschenkverpackung für die Pralinen umfunktioniert, indem ich den Rand einfach mit der Maschine kurz zusammengenäht habe. Du kannst aber auch ein schönes Washi Tape nehmen, um die Ränder zu verschließen. Und schon hast du gleich eine tolle Upcycling Verpackung für deine Amarettini-Trüffel.

Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

 

Deine

 

heimatdinge, Unterschrift, DIY für klein und Groß, Upcycling für Kinder, DIY Geschenke, DIY Deko, DIY Kindergeburtstage, Bastelideen für Kinder

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.